Praxis für klassische Homöopathie
Praxis für klassische Homöopathie
Praxis für Klassische Homöopathie Dagmar Paulik
Praxis für Klassische Homöopathie  Dagmar Paulik

ThetaHealing

Die erschaffende Wirkung des Bewußtseins

 

Während unser Gehirn im Wachbewußtsein 14 - 30 mal pro Sekunde pulsiert (Betawellen), hat es im Thetawellenbereich eine langsame und kraftvolle Frequenz von 4 - 7 Hz. In diesem meditativen, schlafähnlichen Zustand steht uns erhöhtes, intuitives Wissen und die Schöpferkraft zur Verfügung.

 

Während einer ThetaHealing Sitzung sind wir mit dem reinen Bewußtsein als Schöpferkraft, also der Ebene der reinen Liebe verbunden, wo stets alles zum besten und höchsten Wohl des Behandelten geschieht. Dabei sitzen sich Therapeut und Klient mit geschlossenen Augen gegenüber oder nebeneinander. Nur der Therapeut ist aktiv und kann durch seinen erweiterten Bewußtseinszustand im Theta-Gehirnwellenbereich unbewußte Selbstsabotageprogramme, die den Klienten blockieren, aufspüren. Solche Programme kommen durch frühere negative Ereignisse und sich daraus ergebenden Emotionen zustande und münden dann in Glaubenssätze wie:

 

  • Ich darf nicht gesund werden.

  • Wenn ich krank bin, kümmert sich jemand um mich.

  • Niemand liebt mich.

  • Wir sind arm.

  • Lieber gesund und arm als reich und krank.

  • An mir ist nichts Interessantes.

  • Ich bin häßlich. Mit mir kann man es ja machen.

  • Immer haben nur die anderen Erfolg.

  • Ich bin ein schlechter Mensch.

  • Ich habe es nicht verdient.

  • Ich bin es nicht wert, ...

Kennen Sie diese oder ähnliche Glaubenssätze, die in Ihrem Hinterkopf wohnen und nicht weichen wollen? Ob bewußt oder unbewußt, mit ThetaHealing können sie aufgefunden und transformiert bzw. neutralisiert werden. Solche Negativprogramme beeinflussen unser Denken und Handeln und halten uns davon ab, gesund, glücklich, in der Fülle und aus unserem vollen Potenzial heraus zu leben.

 

Wenn sie nicht gelöscht bzw. in positive Programme umgeschrieben werden, verlassen sie unser System nicht und halten uns fortwährend von dem ab, was wir eigentlich leben wollen. Grund genug, in einer oder mehreren ThetaHealing Sitzungen eine energetische Umwandlung zu erfahren und damit einen neuen, leichteren Weg im Leben zu gehen - in die persönliche Freiheit.

 

ThetaHealing nach der Amerikanerin Vianna Stibal, die sich in einer Spontanheilung selbst von Knochenkrebs heilte, ist sehr vielfältig. Außer Glaubenssätze auffinden und transformieren, können Gefühle, die "verlernt" wurden, erfahrbar gemacht werden (z.B. wie es sich anfühlt, bedingungslos geliebt zu werden), Schwangerschaft, Geburt und Kindheit können energetisch neu, z.B. in bedingungsloser Liebe, abgelegt werden.

 

Der Körper kann energetisch gescannt werden, wobei der Behandler gesunde Bereiche hell, lichtvoll sieht und belastete Körperzonen oder Organe dunkel. Organe oder Körperteile können dann mit heilendem Licht versorgt werden. Es ist möglich, belastende Bakterien, Viren und Gifte aller Art energetisch anzuregen, den Körper zu verlassen. Körpereigene Hormone können ins Gleichgewicht gebracht werden. Sogar Gene können "repariert" werden.

 

Mit ThetaHealing können Beziehungen zu anderen Personen, gebrochene Herzen, "verletzte" Seelen geheilt und bei Traumata verloren gegangene Seelenanteile zurückgeholt und die Zellen von dort noch abgelagerter Trauma-Energie befreit werden. Außerdem ist es möglich, Personen oder deren Wohnungen oder Häuser energetisch zu reinigen bzw. Informationen über dort befindliche Energien zu erhalten. Symbole, Seelenverträge, Dramen und Traumen können aufgespürt und transformiert werden.

 

ThetaHealing, bei dem das reine Bewußtsein als Schöpferkraft dient, ist mit der Quantenphysik erklärbar, die sich mit den Teilchen- und Welleneigenschaften von Atomen und deren Wechselwirkung befaßt. Physiker sprechen von der erschaffenden Wirkung des Bewußtseins.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Klassische Homöopathie Dagmar Paulik